0

Bundestagswahl 2017 in Gelsenkirchen: SPD im Gegentrend – auch CDU mit großen Verlusten – Patriotische Alternativen auf dem Vormarsch

-

Die SPD ist seit ihrer Gründung schon immer stark im Westen verankert gewesen. Die ehemalige Arbeiterpartei spricht offenbar noch heute Arbeiter und Geringverdienende an – mit dem Erfolg von 33,5 Prozent bei der Bundestagswahl 2017. Kaum verständlich, ist die SPD doch für die Zustände in der Ruhrmetropole wesentlich verantwortlich. Und auch auf Landesebene war die SPD fast ausschließlich in Regierungsverantwortung. Große Wahlverliererin in Gelsenkirchen hingegen ist die CDU mit 22,4 Prozent und damit 10,5 Prozent weniger als beim letzten Mal. Senkrechtstarter ist die AfD mit 17 Prozent – deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt. Auch die FDP konnte sich mit 9,2 Prozent unerwartet hoch behaupten, während die Grünen 4,6 Prozent einfuhren.
(mehr …)

0

Den Wahlzettel zum Denkzettel machen! Auch für Gelsenkirchener kommen die Auswirkungen der Willkommenskultur näher! Mit dem Wahlzettel darüber abstimmen!

-

Am kommenden Sonntag ist Bundestagswahl. Die Angehörigen des politisch-medialen Komplexes überbieten sich darin, die Altparteien – von manchem auch neue Volksfront genannt – über den Klee zu loben. Eine Panne beim ZDF zeigt, wie die Medien arbeiten: Die Sendung, in der die Kanzlerin Fragen von Bürgern beantworten sollte, war ein Paradebeispiel für „Fake-News“. Die Fragesteller waren mitsamt ihren Fragen vorausgesucht. Dennoch suggerierte der Co-Moderator, dies geschehe zufällig („Nun der junge Mann, der meldet sich schon länger“). Andere bereits eingeladene Gäste wurden wieder ausgeladen.
(mehr …)

0

Fraktionsvorsitzender Kevin Hauer gefragter Referent: Vorträge in Linz (Österreich) und Aschaffenburg

-

Deutschland und auch Europa befinden sich im Umbruch. Erstmals seit den 1950er Jahren könnte eine Partei rechts der CDU in den Bundestag einziehen. Die desaströse „Weiter-so-Politik“ der CDU, die unter anderem auf Rechtsbruch in der Flüchtlingspolitik fußt, indes entzweit das deutsche Volk. Während der politisch-mediale Komplex die Republik auf dem Weg zum Vielvölkerstaat und Multikultiparadies wähnt, entwickelt sich zunehmend Protest, der sich nicht nur in parteipolitischen Alternativen sammelt.
(mehr …)