0

PRO Deutschland kritisiert Bundesprogramm zur „Sozialen Teilhabe am Arbeitsmarkt“ für GE

-

Das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ ist lediglich ein „Tropfen auf den heißen Stein“. Wenn die Plätze bei den Trägern gefunden werden sollten, werden lediglich 110 Langzeitarbeitslose in den Genuss einer beruflichen Förderung kommen.

Bei einer Belastung von 72% Langzeitarbeitslose bei der Agentur für Arbeit bzw. Integrationscenter für Arbeit ist dies nicht wesentlich spürbar.

Der Fraktionsvorsitzende Hauer

Der Fraktionsvorsitzende Hauer

„Selbstverständlich ist es gut dass Langzeitarbeitslose eine Chance erhalten sich wieder beruflich zu betätigen. Aber die Maßnahmen dauern lediglich 3 Jahre und die Wahrscheinlichkeit, dass diese Menschen nicht übernommen werden liegen bei fast 100%. In der Regel können bei den Trägern nur Arbeitskräfte übernommen werden, wenn eine Planstelle frei wird. Anstatt die Probleme anzupacken wird lediglich die „Fassade gestrichen“., so der Fraktionsvorsitzende Kevin Hauer zur Bundesprogramm.

In seinem Redebeitrag richtet Hauer klare Worte an die anderen Parteien, gerade an die SPD. Die Parteien haben den Strukturwandel „verpennt“; schon in den 60er Jahren war klar, dass die Zechen zumachen werden und somit viele Arbeitsplätze fehlen werden.
(mehr …)

0

Von Witzfiguren und Selbstdarstellern

-

Es ist schon ein Wunder bei uns in der Republik. Da fordern die größten Denunzianten Nachsicht und politische Gleichbehandlung.

So bzw. so ähnlich auch im Rat der Stadt Gelsenkirchen. Dort wurde im Mai über einen Konsens gegen Extremismus diskutiert. Der PRO-Antrag wurde abgelehnt – kein Wunder, da gerade die deutschen Altparteien Linksextremisten teilweise finanzieren und gegen „rechte“ Andersdenkende hetzen.

Auch diesmal kam das sprichwörtliche „Gift und Galle speien“ aus den Reihen von Bündnis 90/Die Grünen und der MLPD, die mit ihrer Tarnorganisation „AUF“ im Stadtrat vertreten ist. Es wurde gegen alles, was „rechts“ ist, gepoltert. Indiz einer „rechtsradikalen Meinung“ seien Aussagen wie „Das Boot ist voll!“ oder „Wir sind nicht das Sozialamt der Welt!“.
(mehr …)