0

Den Wahlzettel zum Denkzettel machen! Auch für Gelsenkirchener kommen die Auswirkungen der Willkommenskultur näher! Mit dem Wahlzettel darüber abstimmen!

-

Am kommenden Sonntag ist Bundestagswahl. Die Angehörigen des politisch-medialen Komplexes überbieten sich darin, die Altparteien – von manchem auch neue Volksfront genannt – über den Klee zu loben. Eine Panne beim ZDF zeigt, wie die Medien arbeiten: Die Sendung, in der die Kanzlerin Fragen von Bürgern beantworten sollte, war ein Paradebeispiel für „Fake-News“. Die Fragesteller waren mitsamt ihren Fragen vorausgesucht. Dennoch suggerierte der Co-Moderator, dies geschehe zufällig („Nun der junge Mann, der meldet sich schon länger“). Andere bereits eingeladene Gäste wurden wieder ausgeladen.
(mehr …)

0

Fraktionsvorsitzender Kevin Hauer gefragter Referent: Vorträge in Linz (Österreich) und Aschaffenburg

-

Deutschland und auch Europa befinden sich im Umbruch. Erstmals seit den 1950er Jahren könnte eine Partei rechts der CDU in den Bundestag einziehen. Die desaströse „Weiter-so-Politik“ der CDU, die unter anderem auf Rechtsbruch in der Flüchtlingspolitik fußt, indes entzweit das deutsche Volk. Während der politisch-mediale Komplex die Republik auf dem Weg zum Vielvölkerstaat und Multikultiparadies wähnt, entwickelt sich zunehmend Protest, der sich nicht nur in parteipolitischen Alternativen sammelt.
(mehr …)

0

Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete der Grünen mit Sympathien für Linksextremismus? Grüne müssen sich endlich entschieden von Extremismus abgrenzen!

-

Wieder mal Irene Mihalic könnte man meinen. Erst jüngst kritisierte sie nach dem G20-Gipfel Polizisten anstatt linksextremistische Gewalttäter. Und bereits vor ihrer Zeit als Bundestagsabgeordnete fiel sie mit Beifall für grenzwertige Positionen auf. Nun fällt sie erneut mit Sympathien für linksextremistische Strukturen auf.
(mehr …)

0

Gegen den fortwährenden Bevölkerungsaustausch! Wer Altparteien wählt, wählt den Volkstod!

-

„Die Geburtenrate steigt: Kinder sind wieder angesagt“ schlagzeilte jüngst die WAZ. Die Deutschen haben wieder Nachwuchs, heißt es. Wirklich? Fest steht, daß Frauen mit Migrationshintergrund erheblich mehr Kinder bekommen – deren Geburtenrate lag 2014 bei 1,86. Das schreibt die WAZ ebenfalls. Und mit knapp 2 Millionen Wirtschaftsflüchtlingen im Land – aktuell heißt es beispielsweise, daß allein 370.000 Syrier ihre Familien nachholen dürfen – wird sich das Kinderkriegen wohl noch potenzieren, und damit die gesellschaftlichen Begebenheiten noch verschärfen.
(mehr …)

0

Gerade in strukturschwachen Gegenden nicht hilfreich: Ausländer sorgen für fehlende Kaufkraft, überweisen lieber Milliarden in die Heimatländer und der Staat schaut tatenlos zu!

-

Nach Zeitungsberichten haben in Deutschland arbeitende Migranten im vergangenen Jahr rund 4,2 Milliarden Euro an ihre Familien in den Herkunftsländern überwiesen. Das seien fast 700 Millionen Euro mehr als 2015 und so viel wie nie seit der deutschen Wiedervereinigung 1990, schreibt die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf Daten der Bundesbank. Allein nach Syrien seien 67 Millionen geflossen – das Jahr zuvor waren es „nur“ 18 Millionen. Zudem nehmen seit Jahren insbesondere Überweisungen in osteuropäische EU-Mitgliedstaaten stark zu. Spitzenreiter ist natürlich die Türkei: Das meiste Geld schickten ausländische Arbeitnehmer in die Türkei. Die Summe wird auf rund 800 Millionen Euro taxiert.
(mehr …)

0

Vereinsstrukturen unterstützen! Dringend benötigte Mittel für ehrenamtliche Aktivitäten freigeben – anstatt sie in Flüchtlingsprojekte zu investieren!

-

Das deutsche Ehrenamt ist in der gesamten Welt bekannt. Rund 23 Millionen Bundesbürger engagieren sich ehrenamtlich. Hauptsächlich in Vereinen. Das können gemeinnützige Vereine sein oder ganz banal der Sportverein um die Ecke. Die Vereine sind unzweifelhaft Stützpfeiler unseres demokratischen Gemeinwesens.
(mehr …)