0

Gelsenkirchener Wendehälse

-

Es ist schon beschämend mit welch Vokabular die Gelsenkirchener Altpolitiker auf die Befürchtungen und Ängste der Gelsenkirchener Bürger, gerade in der derzeitigen öffentlichen Debatte über kriminelle Clans, umgehen bzw. nunmehr versuchen diese zu verstehen.

Aber wer mit offenen Augen durch Gelsenkirchen geht hat schon lange festgestellt, dass es in verschiedenen Stadtteilen kriminelle Machenschaften, gerade von Ausländern und „Menschen mit Migrationshintergrund“ gibt.

Wie weit sich gerade die Machenschaften von kriminellen Clans ausweiten bzw. schon ausgebreitet hat, kann man exemplarisch an dem sogenannten „Miri-Clan“ aus Bremen sehen. Es soll in Bremen schon Richter geben, die Angst haben, Mitglieder des Clans zu bestrafen.

Daher scheint es auch der Wahrheit zu entsprechen, dass der Gelsenkirchener „Clan-Häuptling“ oder wer auch immer aus der Sippe, der Polizei gedroht hatte, einen Krieg anfangen zu wollen, die sie, die Polizei, nicht gewinnen könne.
(mehr …)

0

Stellungsnahme zum „Vertuschungsausschuss“ des Jugendamtsskandals

-

Stellungnahme der Fraktion pro Deutschland zum Abschlussbericht des „Ausschusses zur Untersuchung von Fehlverhalten im Kontext der Gelsenkirchener Jugendhilfe (AJFH)

Mittlerweile sind viele Ding veröffentlich worden, aber viele Dinge werden wohl auch verschwiegen bleiben.

  • Gab es wirklich keine Absprachen zwischen den damaligen Führungskräften des Jugendamtes und Augustinus?
  • Wer wusste wirklich alles aus der Verwaltung über Triebe und Umtriebe der Leiter und Mitarbeiter des Jugendamtes?
  • Wie weit gingen die Strukturen des Skandals?
  • Welche Führungskräfte der Verwaltung waren wirklich eingebunden?
  • Was wusste Dr. Beck wirklich?

Es werden sich auch im Zuge der nächsten Zeit weitere Fragen ergeben, die wahrscheinlich unbeantwortet bleiben werden.
(mehr …)

0

Flüchtlingskrise: Wollen die Altpolitiker die Bevölkerung nicht schützen?

-

Mittlerweile kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Es wird ständig suggeriert, dass angebliche Kriegsflüchtlinge aus Syrien in Deutschland Schutz suchen würden.

Aber wenn man nunmehr die aktuellen Nachrichten verfolgt kann man eine andere Sicht der Dinge bekommen. Im Videobeitrag der Welt wird ganz klar nicht nur von Migranten gesprochen, sondern explizit von Flüchtlingen, die möglicherweise Frauen und Kinder sexuell belästigen könnten.

http://www.welt.de/vermischtes/article156787210/Enormer-Anstieg-sexueller-Uebergriffe-in-Duesseldorf.html
(mehr …)

0

Hauptbahnhof: Neuer Schauplatz für kriminelle ausländische Clans?

-

Mal wieder ist der Hauptbahnhof Gelsenkirchen Austrageplatz für kriminelle ausländischen Clans. Mittlerweile haben sich auch Flüchtlinge dazu gesellt. Auch diesmal musste die Polizei mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften mehrmals ausrücken.

Die wohl polizeibekannten libanesischen Familienclans haben sich mehrfach mit Flüchtlingen vor dem Hauptbahnhof geprügelt. Die Frage stellt sich, warum diese Prügeleien ausgebrochen sind. Die Polizei gab gegenüber der WAZ an, dass noch keine weiteren Erkenntnisse vorliegen.

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

(mehr …)

0

„Pannenverein“ Verwaltung Gelsenkirchen – will man sich „freiprüfen“?

-
Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

„Wo gehobelt wird fallen Späne“ heißt es in einer Volksweisheit. Ja, auch Menschen machen Fehler und diese können auch mal passieren. Aber derzeit passieren sehr viele Fehler in der Veraltung Gelsenkirchen. Was macht man dagegen? Sich „totprüfen“ bis das Problem vergessen ist?

Bestes Beispiel ist der Ausschuss im Zuge des Jugendamtsskandal und der Beteiligung von vor allem SPD Mitgliedern. Was sich dort in dem „Untersuchungsausschuss“ alles geleistet bzw. arbeits- und aufarbeitungstechnisch geleistet wird ist kaum zu beschreiben.

Aber auch die Jugendamtspanne im Zuge des „Essener Tempelattentäters“ (wir berichteten) zeugt mal wieder nicht von guten Leistungen der Verwaltungsmitarbeiter.

Und jetzt kommt auch noch der Skandal um die fehlende Feuerversicherung im Zuge der Traglufthalle.
(mehr …)

0

„Der Fisch stinkt vom Kopf an“ – wieder ein Skandal um das Jugendamt?

-

Anscheinend muss man sich beim Gelsenkirchener Jugendamt über nichts mehr wundern. Erst der Skandal um den Leiter des Gelsenkirchener Jugendamtes mit dem Schlagwort „Mit Kinder Kasse gemacht“ und nun die „dünne Akte“ im Fall des Anschlages von Yussuf T. auf den Sikh Tempel in Essen.

Auch wenn es jeder verneinte, aber in der politischen Debatte, so auch im umgangssprachlich genannten „Jugendhilfeausschuss“ ging es anscheinend darum, einer anderen Organisation die Schuld für gemachte Fehler in die Schuhe zu schieben.

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

„Fakt ist, dass die Polizei den Hinweis der Schule nicht ernst genommen hat. Ich persönlich kann nicht verstehen, dass man die Prahlerei eines Jugendlichen, der Nähe zum Islamismus aufweist, nicht ernst nimmt, zumal es sich dabei um ein Video handelte, dass eine Explosion zeigt. Jetzt plötzlich dient dieses Video als Erkenntnis, dass es sich um ein Probelauf gehandelt haben wird. Ebenso kann ich nicht verstehen, dass in solchen Fällen die Behörden nicht zusammen arbeiten. Da plant man europäische Zusammenarbeit der Sicherheitskräfte, ist aber national noch nicht mal in der Lage, dass die Gelsenkirchener Polizei und das Gelsenkirchener Jugendamt zusammen arbeiten.“, so der Fraktionsvorsitzende von pro Deutschland, Kevin Hauer.

(mehr …)

0

Brand in der Asylunterkunft: Erfolgt eine wirkliche Aufklärung?

-

Zunächst die schlechte Nachricht für die Gutmenschen in Gelsenkirchen: der Brand in der Asylunterkunft in Schaffrath war keine fremdenfeindliche Tat. Leider kann die politische Kaste in Gelsenkirchen derzeit nicht „Gift und Galle“ gegen einen angeblichen Rechtsradikalismus in Gelsenkirchen spucken.

Mittlerweile ist bekannt, dass der Brand von innen entstanden ist. Hier ist die Frage, ob und wie man wirklich einer genauen Aufklärung nachkommt. Fakt wird wohl sein, dass der Brand durch die Bewohner selbst entstanden sein wird. Und dies wäre in der Tat interessant.

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen

Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen


(mehr …)